WIKT - Unterstützung von Klimaschutzmaßnahmen in der Grenzregion

Information zum Projektstart


ALLGEMEINES ZIEL DES PROJEKTS

Unterstützung der Kompetenzentwicklung von Förderregionseinrichtungen und Schaffung eines ökologischen Bewusstseins für die Gesellschaft im Bereich Klimaschutz durch Umsetzung von Maßnahmen für Klimaschutz und Biodiversität.

Die im Rahmen des TRANSGEA-Projekts begonnene Zusammenarbeit von Partnern aus Polen und Deutschland im Bereich der Intensivierung der Zusammenarbeit zwischen Institutionen und lokaler Gesellschaft, mit dem Ziel das Umweltbewusstsein der Bewohner des Fördergebiets zu erhöhen, erwies sich als sehr nützlich. Die Ergebnisse, die wir im Rahmen des neuen WIKT-Projekts erzielen werden, werden daher eine Ergänzung und einen Mehrwert für die Bewohner des Fördergebiets darstellen. Die Zusammenarbeit zwischen Partnern aus Polen und Deutschland wird zu verschiedenen Aktivitäten unter Einbeziehung der Bewohner des Grenzgebiets führen. Aktivitäten mit Meeting-Charakter, die einen Meinungsaustausch ermöglichen (Debatten, Schulungen, Workshops, Konferenzen). Die zweite Gruppe besteht aus Aktivitäten, die die Bewohner des Fördergebiets aktiv einbeziehen (z. B. Aktion Abfallsammlung, Einrichtung von Blumenwiesen, sowie Hochbeten). Ein bemerkenswertes Ergebnis sind Workshops für Schulen und Erwachsene (z. B. zur Einrichtung von Blumenwiesen, Wasserdetektive, Lehrkräfte). Darüber hinaus werden verschiedene Materialien vorbereitet (Lernspiel, Broschüren, Wanderausstellung, Flyer, Monographie, Bildungstafeln usw.) sowie eine Online-Wissensdatenbank zum Klimaschutz, die Wissen über Klimaschutz und Klimaschutzmaßnahmen vermittelt. Darüber hinaus sind drei Konferenzen vorgesehen, die über den Fortschritt, die Umsetzung und die Ergebnisse des Projekts informieren.


Umsetzungszeitraum: 01.07.2020 – 30.06.2022

Projektleitung: Dr. Inż. Mariusz Adynkiewicz-Piragas

Organisatorische Leitung des Projekts: Dr. Iwona Zdralewicz

 

Leadpartner
Institut für Meteorologie und Wasserwirtschaft Nationales Forschungsinstitut Niederlassung in Wroclaw - Abteilung für regionale Forschung

www.imgw.pl
Projektpartner  
P2 SAPOS gemeinnützige GmbH

www.sapos-goerlitz.de

P3 Fundacja Ekologiczna „Zielona Akcja”

www.zielonaakcja.pl
P4 Fundacja Natura Polska

www.naturapolska.com


Drei Projektziele wurden festgelegt:


1.  Erarbeitung von Materialien zum Klimaschutz und zur Biodiversität für die Bedürfnisse von Institutionen und Bewohnern

2.  Unterstützung der Kompetenzen der Kommunen der Förderregion im Bereich Klimaschutz

3.  Steigerung des ökologischen Bewusstseins im Bereich Klimaschutz und Biodiversität


  Die Finanzierung erfolgt durch die Europäische Union im Rahmen von INTERREG Polen-Sachsen Kooperationsprogramm 2014-2020



Our website is protected by DMC Firewall!