Veranstaltungen und Ereignisse im Rahmen des Projektes "N.U.K.I." (Natur-Umwelt-Klima-Inklusion)

Regelmäßigen Treffen der Teilnehmer im Projektes "N.U.K.I." (ab Nov. 2019)

Alle interessierten Kinder und Jugendlichen treffen sich immer montags und donnerstags in der Zeit von 12:00 bis 16:00 Uhr. Sie planen und erleben verschiedenste Aktivitäten und engagieren sich am Aufbau eines „neuen“ barrierefreien „naturnahen“ außerschulischen Freizeitorte im Wohngebiet.

     

So wurden unsere Photovoltaik- und Brennstoffzellenmodelle gewartet und repariert. Außerdem konnte sich jeder ein eigenes funktionstüchtiges Modell (Bausatz: Motorrad mit Salzwasserantrieb) zusammenbauen.

     

Für die zukünftige Gestaltung und Nutzung des Außenbereiches säten die Teilnehmer Nutzpflanzen (Paprika, Chili etc.) und bauen einen Deko-Zug mit Dampflokomotive zum Bepflanzen von Blumen.

     



Bildungsangebot - Nutzpflanzen aus aller Welt - im Botanischen Garten der TU Dresden am 28.11.2019

Mit Kindern und Jugendlichen der AG junge Forscher und weiteren Interessenten haben wir ein Bildungsangebot zu Thema „Nutzpflanzen aus aller Welt“ organisiert.

     

Dazu ging es mit dem Bus in den Botanischen Garten der Technischen Universität nach Dresden.

     

Hier hatten wir für den Tag eine Führung gebucht. Unter anderem ging es ins Tropenhaus.

     

Viele Pflanzenprodukte, die wir alltäglich benutzen, haben eine lange Reise hinter sich. Woher kommen z.B. Schokolade, Banane und Co? Hier konnten die Kinder und Jugendlichen z.B. den Geschmack einer Kakaobohne erleben zum Unterschied zur einer Vollmilchschokolade oder den Geschmack einer Drachenfrucht.

     

Wie sehen die Pflanzen aus, an denen sie wachsen? Es war eine Entdeckungsreise rund um die Welt.



Abenteuer Wald am 03.12.2019

Am 03.12.2019 haben wir auf Anfrage der Sprachheilschule ein außerschulisches Outdoor-Bildungsangebot zum Thema Wald durchgeführt. Treffpunkt war am Fuße des Görlitzer Hausberges, der Landeskrone.

     

Gemeinsam ging es dann zu einer Wanderung rund um den Berg. Hier wurden u.a. Baum- und Pflanzenarten bestimmt wie z.B. Buchen die bereits im Jahre 1883 durch die Stadt Görlitz angepflanzt wurden. Dabei wurde den Kindern mit Hilfe von Bildern (Baumarten, Tiere), aber auch an Hand von gesammelten Material (Zweige, Zapfen) vieles praxisnah erläutert.

     

Zwischendurch wurden zur Erwärmung Outdoor-Spiele durchgeführt. Dabei mussten die Kinder in Gruppen eine vorgegebene Strecke unter Einsatz von Baumscheiben überqueren, dabei war es wichtig den Boden nicht mit den Füßen zu berühren. Sieger war die Gruppe die die Strecke als erstes überwunden hatte.

     

Aber auch die heimische Tierwelt konnte bei dem Ausflug beobachtet werden oder wurden auch akustisch (z.B. verschiedenen Vogelarten) wahrgenommen.

     

Zudem konnten die Kinder mit Hilfe der Becherlupen verschiedene Insekten bestaunen, die bereits im vergangenen Jahr durch die AG „junge Forscher“ archiviert wurden.



Ferienerlebnistag - Fotomuseum Görlitz am 13.02.2020

Der Besuch des Fotomuseums Görlitz sollte einen Einblick in die Welt der Fotografie bieten. Hier erfuhren alle etwas über die Geschichte der Aufnahme- und Projektions-Medien, von der Camera obscura bis zu den modernen digitalen Darstellungsweisen.

     

Auf Grund von Nachfragen und der Umfänglichkeit des Themas ist die Einreichung für ein Fotoprojekt vorgesehen. Im Anschluss gab es eine Stärkung in der Pizzeria „Johnny's Pizza“ auf der Bahnhofstraße.



Ferienerlebnistag - Leipziger Zoo mit Gondwanaland am 18.02.2020

Das frühe Aufstehen in den Ferien und die lange Busfahrt nach Leipzig am 13.02.2020 hat sich für die Kinder und Jugendlichen gelohnt. Viele von ihnen kannten den Leipziger Zoo mit seinen tollen Attraktionen nur aus der MDR-Sendung „Elefant, Tiger & Co.“. Nun konnte sie die Artenvielfalt und naturnah gestalteten Lebensräume selbst hautnah erkunden.

     

Ein besonderes Highlight dabei war für die Teilnehmer Europas größte Tropenerlebniswelt Gondwanaland. Hier ging es mit dem Boot auf dem Urwaldfluss Gamanil durch den tropischen Regenwald auf Entdeckertour.

     

Aber auch auf dem Baumwipfelpfad konnten die Kinder und Jugendlichen, die dort lebenden, fast 200 exotischen (oft gut versteckten) Tierarten beobachten.

     

Nach der anstrengenden Tour im tropischen Klima gab es für jeden eine kleine Mahlzeit. So konnten sich alle stärken und ein wenig ausruhen bis wir zum Zoo-Rundgang durch die faszinierende Wildnis aufbrachen.

     

Im Pongoland verweilten die Teilnehmer des Ferienerlebnistages besonders lange. Hier konnten sie unsere nächsten Verwanden beim Futtersuchen, Klettern, Lausen und Spielen erleben. Mit der Busfahrt nach Hause fand der erlebnisreiche Tag sein Ende.

 

Our website is protected by DMC Firewall!